Silbener Columbus für BR-Reisesendung zu den Tremiti-Inseln

Die Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) hat die Folge „Schmidt Max entdeckt Italiens geheime Inseln“ aus der BR-Sendereihe „freizeit“ mit dem Silbernen Columbus ausgezeichnet. Der Preis wurde am 8. März 2013 auf der ITB in Berlin an Herbert Stiglmaier (Drehbuch und Redaktion) übergeben. „Die Jury war begeistert vom klug konzipierten Drehbuch, einem wie immer lebendigen und charmanten Max und einer wirklichen Entdeckung was das Reiseziel angeht.“ So lautet die Begründung der Columbus-Kommission zu ihrer Entscheidung.

„Wir freuen uns sehr über die Reisereportage zu den Tremiti-Inseln und die Auszeichnung, die diese noch unbekannteren Inseln unserer Region in den Fokus rückt“, so Alfredo de Liguori, Marketingleiter der regionalen Tourismusagentur PugliaPromozione, die gemeinsam mit ENIT die Dreharbeiten unterstützte. Die zur Region Apulien gehörenden Tremiti-Inseln sind ein Geheimtipp für Entdecker, die abseits der bekannten touristischen Pfade unverfälschte italienische Lebensart und unberührte Natur erleben wollen. Auf den fünf Inseln im Adriatischen Meer findet man glasklares Wasser, Pinien-bewachsene Buchten, und die größte Festung im Mittelmeer. Auf den zwei bewohnten Inseln San Domino und San Nicola herrscht noch ein beschauliches Dorfleben ohne Hektik und praktisch ohne Autos. Anreise mit der Fähre ab Termoli, Rodi Garganico oder Vieste. Die Sendung wird voraussichtlich am Pfingstmontag, 20. Mai 2013 um 21.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen wiederholt. ENIT

Eine Vorschau finden Sie hier!

Bild: BR/Vanessa Schütz
arrow