Neue Verkehrslinie auf dem Canal Grande: Vaporetto dell'Arte geht in Betrieb

Venedig-Besucher können zukünftig so komfortabel wie nie die kulturellen Highlights entlang der berühmtesten Wasserstraße der Welt, dem Canal Grande, entdecken: Seit dem 1. Juni verkehrt in der Lagunenstadt das Vaporetto dell’Arte, das im 30-Minuten-Takt vom Landungssteg des Hauptbahnhofs Santa Lucia bis zur Insel San Giorgio die wichtigsten Museen und Sehenswürdigkeiten ansteuert. Besucher können nach Belieben an acht Haltestellen aus- und wieder einsteigen. Während der Biennale führt die Linie bis zu den Anlegestellen Arsenale und Giardini. Mit dem Erwerb des Fahrscheins erhält man in den bislang 12 teilnehmenden Museen, wie der Peggy Guggenheim Collection oder dem Jüdischen Museum, zahlreiche Vorteile. Dazu zählen der bevorzugte Eintritt ohne Warteschlange, Ermäßigungen bei Führungen, in den Museumscafés und -shops.

Drei Vaporetti dell’Arte mit jeweils 80 Sitzplätzen sind derzeit in Betrieb. Zur exklusiven Ausstattung zählen Bildschirme und Kopfhörer an jedem Sitzplatz. Wer möchte, informiert sich hier zu den vorbeiziehenden Denkmälern oder genießt einfach bei klassischer Musik den einzigartigen Ausblick auf die Serenissima. ENIT

Weitere Informationen: www.vaporettoarte.com

Kommentare

arrow