Beliebte Artikel

ITALIA 150 – Turin feiert den 150. Jahrestag der Einigung Italiens mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender

Das Jahr 2011 steht ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 150jährigen Jubiläum der Einheit Italiens. Die Landeshauptstadt der Region Piemont nimmt hierbei eine besondere Stellung ein, war sie doch vier Jahre lang die erste Hauptstadt des neu gegründeten Königreichs Italien. Wie es einer königlichen Stadt gebührt, trumpft Turin aus diesem Anlass – zusammen mit der Region Piemont – mit einer Fülle von Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Konzerten, Sportveranstaltungen und Konferenzen auf. Neun Monate lang, ab dem 17. März 2011, sind Freunde, Gäste und Besucher aus aller Welt dazu eingeladen, Turin und Italien besser kennen zu lernen.

Viel Interessantes und Spannendes ist unter den zahlreichen Initiativen zu finden:

Der Parco Dora: Industrie & Natur

Entlang des zweiten Flusses der Stadt, des Dora Riparia, gegenüber dem Olympischen Dorf, werden die industriellen Brachflächen endgültig in einen Stadtpark verwandelt. Industriedenkmäler, Natur und Vegetation bilden ein 45 Hektar großes Areal, das unter dem Motto “Torino – Città d’Acqua”, Turin – Stadt des Wassers, steht und sich als zentral gelegenes Naherholungsgebiet mit Wasser-und Klimagärten im sonst auch recht grünen Turin anbietet. Siebzig Millionen Euro werden in diese Landschaft aus Natur und futuristischer Architektur investiert.

Weitere Informationen

http://eng.italia150.it/Turin-and-Piedmont/Turin/Parco-Dora

Der Borgo Medievale

Eine Zeitreise ins Mittelalter kann man in Turin mühelos im Borgo Medievale unternehmen, der nachgebauten mittelalterlichen Burg samt Stadt, die 1884 als Gelände für die italienische Industrie- und Kunstausstellung gebaut und aufgrund des großen Erfolgs nicht mehr abgerissen wurde.
Was ursprünglich als zeitlich begrenzter Gebäudekomplex gedacht war, erwies sich als Publikumsmagnet.
Anläßlich der 150-Jahr-Feier wird in der Burg eine Open-Air-Fotoausstellung über die Jahre der italienischen Einigung zu sehen sein.

Die Burg liegt im bekanntesten und ältesten öffentlichen Park Turins, dem Parco del Valentino. In diesem 1863 für die Einwohner Turins neu konzipierten und an die englischen Gärten angelehnten Park findet 2011 nicht nur eine große Gartenschau statt, sondern man kann ab Februar 2011 zu einer Fluß-Sightseeingtour mit den neuen „Bateaux Mouches“ entlang dieses Abschnitts des Flusses Po aufbrechen. Die neuen modernen Ausflugsschiffe, die Platz für achtzig Gäste bieten, ersetzen die alten „Valentino“ und Valentina“. ENIT

Weitere Informationen

www.borgomedioevaletorino.it
www.italia150.it

arrow