Highlights im Frühling in Turin

Neueröffnung des Ägyptischen Museums Turin

Ägyptisches-Museum-TurinDas Museo Egizio in Turin ist das älteste ägyptische Museum Europas. 1824 gegründet, ist es neben dem Museum in Kairo das einzige der Welt, das zur Gänze der ägyptischen Kultur gewidmet ist. Seine Sammlung umfasst insgesamt etwa 30.000 Objekte, viele dienen rein zu Studienzwecken, etwa ein Zehntel davon ist momentan in den Ausstellungsräumen zu sehen. Seit etwa 5 Jahren wurde das Museum einer kompletten Erneuerung unterzogen und erstrahlt nun ab 1. April in neuem Glanz. Durch die umfassenden Renovierungsarbeiten wird sich die Ausstellungsfläche von 6.500 auf 12.000 m² fast verdoppeln. Die im 19. Jahrhundert geschaffenen Räumlichkeiten werden in ein modernes internationalen Standards angepasstes zeitgenössisches Museum verwandelt.

Weitere Informationen: www.museoegizio.it

Grabtuch-Turin

Turiner Grabtuch zu sehen

Anlässlich der Feierlichkeiten zum zweihundertsten Geburtstag des Heiligen Giovanni Bosco (Don Bosco) findet in Turin die 12. Zurschaustellung des Hl. Grabtuchs (ital. Santa Sindone) seit 1578 (Jahr der Übergabe an die Stadt) statt. Es kann bis zum 24. Juni 2015 täglich von 07.00-23.30 im Turiner Dom, der Johannes dem Täufer gewidmet ist, besichtigt werden.

Was hat es mit dem Grabtuch auf sich?
Es handelt sich um ein 4,41×1,13 m großes Leintuch, mit dem ein toter Mann nach Folter und anschließender Kreuzigung eingehüllt wurde, wie ein Abbild von Kopf und Körper bezeugt. Der Geschichte nach handelt es sich hierbei um Jesus Christus. Der Eintritt für den Besuch des Grabtuches ist frei, eine Reservierung jedoch erforderlich.

Am 21. Juni wird Papst Franziskus eine Messe auf der Piazza Vittorio Veneto feiern. ENIT

DUOMO DI SAN GIOVANNI BATTISTA
Via XX Settembre, 87 – Torino
Weitere Informationen: www.sindone.org

Allgemeine Auskunft über Turin und Umgebung: www.turismotorino.org

Foto (1) by André P. Meyer-Vitali licensed under CC BY 2.0
arrow