Beliebte Artikel

Flüchtlinge werden von Lampedusa abgeschoben

Die italienische Regierung hat die Abschiebung von 500 tunesischen Flüchtlingen von der Insel Lampedusa beschlossen. In spätestens zwei Monaten sollen diese aus dem völlig überfüllten Flüchtlingslager in ihre Heimat abgeschoben werden. Das teilte das Innenministerium in Rom mit. Es berief sich dabei auf ein Abkommen, das zwischen Innenminister Roberto Maroni und seinem tunesischen Kollegen Rafik Belhaj Kacem geschlossen worden sei. Zudem hätten sich beide Seiten auf einen stärkeren Kampf gegen illegale Einwanderung verständigt.

arrow