Beliebte Artikel

Otto Hofmann – Retrospektive in Genua

otto-hofmann-logoDie Hauptstadt Liguriens zeigt in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Genua anlässlich des 90. Gründungsjahres des Bauhauses die bislang größte Werkschau von Otto Hofmann (1907–1996). Dieser deutsche Künstler war von 1927 bis 1930 Schüler von Klee und Kandiskij in Weimar. Seine letzten 20 Lebensjahre verbrachte Hofmann in Pompeiana an der Ligurischen Riviera. Wie viele andere Maler vor ihm zogen ihn das besondere Licht und die landschaftlichen Schönheit dieser Region an.

Die Ausstellung präsentiert insgesamt 400 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen, Fotographien, Keramik, Briefe und Dokumente aus verschiedenen europäischen Museen sowie aus öffentlichen und privaten Sammlungen aus Italien und dem Ausland. Von der Vielseitigkeit Otto Hofmanns nicht nur als Maler und Graphiker, sondern auch als Designer zeugen Porzellan- und Keramikarbeiten für die berühmten Manufakturen Hutschenreuther und Rosenthal. Bereichert wird die Ausstellung durch 50 Originalfotographien verschiedener Bauhaus-Künstler wie Lászlo Moholy-Nagy, Lucia Moholy oder Lux Feiniger. ENIT

Die Retropesktive ist bis 14. Februar im Palazzo Ducale zu sehen.
Öffnungszeiten: täglich außer montags von 09.00 bis 19.00 Uhr
Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro)

Weitere Informationen

Palazzo Ducale Genova

arrow