Beliebte Artikel

Erdbeben erschüttert Italien

Nach dem verheerenden Erdbeben in Italien steigt die Zahl der Opfer immer weiter an. Etwa 150 tote Menschen wurden bereits geborgen, weitere 100 000 wurden obdachlos, dutzende werden vermisst. Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat den Notstand ausgerufen. Zivilschutzleiter Bertolaso erklärte, dass Bewohner sogar mit bloßen Händen nach Verschütteten graben würden.

Hinweise des Auswärtigen Amts

Am 6. April 2009 ereignete sich in den Abruzzen ein schweres Erdbeben, das zahlreiche Menschenleben forderte und schwere Schäden verursachte. Reisende werden gebeten, die Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen und den Weisungen der örtlichen Sicherheitsbehörden Folge zu leisten.

Hinweise für Italeinreisende des ADAC

Laufend aktualisierte Verkehrsmeldungen sind unter www.adac.de/Verkehr/Verkehrsmeldungen verfügbar.

Touristen, die sich derzeit in der Katastrophenregion aufhalten, sollten unbedingt die Anweisungen der Behörden befolgen.

Links:
Meldung beim ADAC

Deutsche Welle: Italien nach dem Beben

Focus: Erdbeben – Italien unter Schock

Focus: Erdbeben in Italien – Bertolaso: „Schlimmste Katastrophe seit Beginn des Jahrtausends“

Tagesschau: Erdbeben in Mittelitalien – Autobahnen gesperrt, Stornierungen teilweise möglich

arrow