Beliebte Artikel

Corriere della Sera: "Deutschland hat sich italienisiert"

Der Corriere della Sera kommentiert die Wahl: Ziemlich lange sei schon klar gewesen, dass die Mehrheit der Deutschen auch in einer zweiten Legislaturperiode von Angela Merkel regiert werden wollte. „Doch hat sich Deutschland jetzt leider italienisiert“, schreibt das Blatt aus Mailand. „Deutschland hat hat aufgehört, in der Tendenz bipolar zu sein und ist fünfpolig geworden.“ Damit kämen Wahlergebnisse zustande, die theoretisch vier oder fünf Koalitionen möglich machen würden. „Nun kommt es wahrscheinlich, wie von der Kanzlerin erhofft, zur Regierung aus Christdemokraten und Liberalen. Aber der alte deutsche Konsens, begründet auf den Wechsel zwischen ebenso verantwortlichen wie zuverlässigen politischen Kräften, hat einen Riss bekommen. Die Bundesrepublik ist heute weniger stabil und vorhersehbar.“

Mehr zum Thema

Spiegel Online: Internationale Pressestimmen
Corriere della Sera

arrow