Beliebte Artikel

Berlusconi schickt Erdbebenopfer zu Ikea

Silvio Berlusconi - Foto: Eric DraperItaliens Ministerpräsident Silvio Berlusconi gab den Erdbebenopfern, die seit Anfang April obdachlos sind, recht konkrete Einkaufstipps – er animierte sie zum Möbelkauf bei Ikea. Mit wenig Geld ließen sich leerstehende Hotelzimmer und Wohnungen einrichten. Die Regierung werde dafür sorgen, dass „diese geringe Summe“ vom Staat erstattet werde.

In den vergangenen Wochen hatte Berlusconi mehrmals mit kuriosen Äußerungen zum Beben für Erstaunen gesorgt. Vergangenen Donnerstag regte er in einer Sondersitzung seines Kabinetts an, den im Juli auf Sardinien geplanten G-8-Gipfel in die am stärksten betroffene Kommune L’Aquila zu verlegen. Zuvor verglich er die Lage der obdachlos gewordenen Erdbebenopfer mit einem Campingurlaub.

Mehr zum Thema

Video – Berlusconi: Erdbeben wie Camping
DerWesten – Wiederaufbau: Berlusconi empfiehlt Ikea-Möbel für Erdbebenopfer

arrow