Beliebte Artikel

Arezzo und RDA unterzeichnen Vereinbarung zur Förderung des Bustourismus

Der stellvertretende Bürgermeister von Arezzo, Giuseppe Marconi, und der Präsident des Internationalen Bustouristik-Verbands RDA, Richard Eberhardt, unterzeichneten in Köln eine Vereinbarung mit dem Ziel, den Bustourismus in die toskanische Stadt langfristig zu fördern. Die Unterzeichnung erfolgte in Anwesenheit von Marco Montini, Direktor der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT und Dieter Gauf, RDA-Hauptgeschäftsführer.

Laut Vereinbarung wird Arezzo von den RDA-Mitgliedsunternehmen keine Gebühr oder Maut für die Einfahrt von Reisebussen in ihr Stadtgebiet erheben. Außerdem können die Reisebusse der RDA-Mitglieder ab sofort kostenlos auf den dafür zur Verfügung gestellten Parkplätzen parken. Darüber hinaus erhalten alle RDA-Mitglieder Gutscheine für Kraftstoff in Höhe von 100.- Euro pro Bus, wenn die Reisegruppe mindestens zweimal in Arezzo übernachtet. Dieser Bonus verdoppelt sich bei einer Verweildauer von mindestens vier Nächten in den Hotels von Arezzo auf 200.- Euro.

Bestandteil der Vereinbarung sind zudem Co-Marketing-Aktionen und Informationsangebote über das Reiseziel Arezzo.

„Ich freue mich sehr über dieses Abkommen“, so Marco Montini. „Diese Vereinbarung ist für den Bustourismus nach Italien ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Meine Heimatstadt Arezzo ist ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung der Toskana.“ ENIT

arrow