„Meraviglia Italiana“ – Einundzwanzig italienische Wunder

Anlässlich des 150 jährigen Jubiläums der Italienischen Einheit hat der Bundesjugendverband Forum Nazionale dei Giovani unter der Schirmherrschaft der Italienischen Regierung und zahlreicher italienischer Regionen das Projekt „Meraviglia Italiana“ ins Leben gerufen. Das Projekt soll insbesondere bei der jüngeren Generation das Bewusstsein für die Schönheiten und die kulturellen Errungenschaften des eigenen Landes wecken. 21 „wunderbare Orte“ abseits der großen Sehenswürdigkeiten wurden bisher ausgewählt und mit der Auszeichnung Meraviglia Italiana bedacht. Dazu gehören historische und kulturell bedeutsame Orte und Bauwerke wie der Arco di Traiano in Benevent (Kampanien), die Südtiroler Burg Castel Roncolo in Bozen, das Castello del Buonconsiglio im Trentino und die Cisterne Romane di Amelia in Umbrien. Aber auch volkstümliche Feste und landschaftlich besonders reizvolle Orte wurden ausgezeichnet, wie zum Beispiel der jährliche Corteo Storico di San Nicola in Bari, ein historischer Umzug zu Ehren des Heiligen Nikolaus, dessen Reliquie im Jahr 1087 von Myra nach Bari überführt wurde, oder auch die mittelalterlichen Ritterspiele Giostra Cavalleresca di Sulmona, die im Juli und August in der kleinen Stadt Sulmona in den Abruzzen stattfinden. ENIT

Wer mehr zu den „Italienischen Wundern“ erfahren möchte, findet weitere Infos unter: www.meravigliaitaliana.it

arrow