Cinecittà: Dauerausstellung zeigt 70 Jahre Kinogeschichte

cinecittaDie Filmstudios der Cinecittà, dem Tempel des italienischen Kinos, zeigen bis Januar 2016 die Dauerausstellung „Girando a Cinecittà“ (dt. Drehort Cinecittà) und entführen den Besucher der Ewigen Stadt in die Welt des „Hollywoods am Tiber“. Von den Meisterwerken der Anfänge über die Zeit des Weltkriegs und die Wiedergeburt durch den Neorealismus bis hin zum Goldenen Zeitalter der 60er Jahre mit ausländischen Produktionen zeigt „Girando a Cinecittà“ Fotografien, Kostüme, Kulissen und Requisiten von Kultfilmen, die in den römischen Filmstudios in der Via Tuscolana ab dem Jahr 1937 gedreht wurden, darunter Quo Vadis?, Sehnsucht, Für eine Handvoll Dollar, Es war einmal in Amerika oder Der letzte Kaiser.

Die Filmstudios von Cinecittà wurden durch Filme wie La dolce vita oder Ein Herz und eine Krone weltberühmt und verbinden die Stadt Rom bis heute mit der Filmgeschichte. Seit kurzem gibt es nun auch einen Vergnügungspark für Cineasten: Cinecittà World öffnete am 10. Juli 2014 seine Pforten zu einer Welt, die ganz dem Film und dem Kino gewidmet ist. Ob das antike Rom mit Ben Hur oder Dantes Inferno, eine Welt der Imagination entführt in die fantastische Welt des Kinos und verspricht unvergessliche Momente. ENIT

Weitere Informationen:
www.cinecittasimostra.it
www.cinecittaworld.it

Foto by deglispiriti licensed under CC BY 2.0
arrow