Kolosseum in Rom wird abgerissen

abriss
Seit jeher prägte das Kolosseum das Stadtbild von Rom. Nun wird die marode Bausubstanz von 72 n. Chr. abgerissen. „Die Entscheidung ist uns nicht einfach gefallen“, so Bürgermeister Giovanni Alemanno. Ein Amphitheater wie das Kolosseum sei einzigartig und voller Geschichte.

Es ist nicht das erste Mal, dass es dem Kolosseum an den Kragen geht.

Schon einmal wurde das Kolosseum komplett vernichtet, beim Großen Brand von Rom in antiker Zeit. „Seien wir ehrlich“, so Alemanno, „hätten sie es doch damals erst gar nicht wieder aufgebaut, dann würden wir jetzt nicht an den Kosten hängen bleiben.“ Diese wurden von Experten auf 15 Millionen Euro geschätzt – etwa 30 Millionen Lire. Kosten, die den italienischen Steuerzahler zusätzlich belasten werden.

Foto by Last Hero licensed under CC BY-SA 2.0
arrow